top of page
Tagung
Tagung

Mi., 27. Sept.

|

Hofburg Brixen Bressanone

Tagung

Bauernkriege im Vergleich

Zeit & Ort

27. Sept. 2023, 18:00 – 29. Sept. 2023, 18:00

Hofburg Brixen Bressanone, Hofburgpl., 2, 39042 Brixen, Autonome Provinz Bozen - Südtirol, Italien

Über die Veranstaltung

2025 jähren sich zum 500. Mal die Bauernaufstände, die in vielen Regionen Mitteleuropas aufflammten. Im Vorlauf dieses Gedenkjahres richten die Hofburg Brixen (Südtirol), die Mühlhäuser Museen (Thüringen) und das Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte an der Freien Universität Bozen (Südtirol) vom 27. bis 29. September 2023 eine gemeinsame Tagung zum Thema „Der Bauernkrieg im Vergleich: Tirol und Thüringen“ aus. Es werden die beiden Länder in acht verschiedenen Themenblöcken miteinander in Beziehung gesetzt. So stehen Rechtsfragen, zentrale Personenverbände der Verwaltungsebene, landwirtschaftliche Grundlagen, die Rolle des Bergbaus, das Wirken der Theologen, Übergriffe auf geistliche Anstalten, wirkmächtige Protagonisten sowie die Rezeption der Ereignisse auf dem Programm.

Veranstaltungsort der Tagung ist die Hofburg Brixen, die als einstiger Sitz des Bischofs während des Bauernkrieges eines der primären Ziele der Tiroler Aufständischen war und somit historischer Ort der Ereignisse ist.

PROGRAMM

Veranstaltungsort: Kaisersaal, Hofburg Brixen

ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG, 27. SEPTEMBER

18.00–18.30 Uhr | Begrüßung und Grußworte

Dr. Ivo MUSER

Bischof des Bistums Bozen-Brixen

Dr. Arno KOMPATSCHER

Landeshauptmann von Südtirol

Prof. Dr. Benjamin-Immanuel HOFF

Thüringer Minister für Kultur,

Bundes- und Europaangelegenheiten

und Chef der Staatskanzlei

PD Dr. Erika KUSTATSCHER

Direktorin Diözesanarchiv Brixen

18.30 Uhr | Abendvortrag

Moderation: Dr. Siglinde CLEMENTI, Bozen

Dr. Thomas T. MÜLLER, Wittenberg

Revolution der Bauern?

Überlegungen zu den Aufständen von 1525/26

20 Uhr | Empfang der Hofburg

Veranstaltungsort: Cusanus-Akademie

TAGUNG, 28. SEPTEMBER

SEKTION 1

Moderation: Dr. Susanne KIMMIG-VÖLKNER,

Mühlhausen

9.00–10.30 Uhr

Prof. Dr. David VON MAYENBURG, Frankfurt/Main

Rechtsordnung und der Bauernkrieg in Thüringen

Prof. Dr. Dr. Martin P. SCHENNACH, Innsbruck

„ist auf all vorberüert artiggl, beschwärung unnd

ordnungen ain […] landsordnung […] gemacht“.

Rechtsordnung und Tiroler Bauernkrieg

10.30–11.00 Uhr | Kaffeepause

11.00–12.30 Uhr

Prof. Dr. Andreas LINDNER, Erfurt

„Schach dem Klerus“ – Bauernsturm

und reformatorischer Strukturwandel in Erfurt

PD Dr. Erika KUSTATSCHER, Brixen

Rechts- und Verwaltungsalltag im Hochstift Brixen um

1525: eine Annäherung aus dem Diözesanarchiv

12.30–14.30 Uhr | Mittagspause

SEKTION 2

Moderation: Prof. Dr. Margareth LANZINGER, Wien

14.30–16.00 Uhr

Prof. Dr. Uwe SCHIRMER, Jena

Die Agrarverfassungsverhältnisse im thüringischmitteldeutschen

Raum am Vorabend des Bauerkrieges

Dr. Stephan NICOLUSSI-KÖHLER, Innsbruck

Bäuerliche Abgaben und Verschuldung als

Beweggrund der Bauernunruhen in Tirol an der Wende

vom Spätmittelalter zur frühen Neuzeit

16.00–16.30 Uhr | Kaffeepause

16.30–18.00 Uhr

Mirko GUTJAHR M.A., Eisleben

„… do wirs auf dem bergwerke aufrurisch.“

Die Bergleute und der Bauernkrieg in Mitteldeutschland

Dr. des. Armin TORGGLER, Brixen

Fron, Faktoren, Freiungen.

Die Rolle des Bergbaus im Tiroler Bauernkrieg

19.00 Uhr | Öffentliche Filmvorführung

„Thomas Müntzer“ (DEFA, 1956), mit einer Einführung

von Dr. Nora HILGERT, Mühlhausen

TAGUNG, 29. SEPTEMBER | SEKTION 3

Moderation: Dr. Janine MAEGRAITH, Wien

9.00–10.30 Uhr

PD Dr. Stefan MICHEL, Dresden

Wirkungen des Wortes Gottes im Thüringer

Lea WEGNER M.A., Böblingen

Widerstand und Evangelium – Religiöse Legitimation

und Motivation der Bauernaufstände in Tirol

und Württemberg im Vergleich

10.30–11.00 Uhr | Kaffeepause

11.00–12.30 Uhr

Dr. Volkmar JOESTEL, Wittenberg

Ikonoklasmus in Mitteldeutschland.

Forschungsstand und Aufgaben

Prof. Dr. Stefan EHRENPREIS, Innsbruck

Ikonoklasmus in Tirol

12.30–14.30 Uhr | Mittagspause 

SEKTION 4

Moderation: Dr. Julia MANDRY, Jena/Mühlhausen

14.30–16.00 Uhr

Lucas WÖLBING M.A., Leipzig

Der Prediger und die Bauern. Thomas Müntzers Rolle

im Thüringer Aufstandsgebiet

PD Dr. Robert REBITSCH, Innsbruck

Michael Gaismair: Frühdemokrat und Feldherr?

16.00–16.30 Uhr | Kaffeepause

16.30–18.00 Uhr

Dr. Jan SCHEUNEMANN, Halle/Saale

Geschichte zwischen den Fronten.

Die Bauernkriegsrezeption im mitteldeutschen Raum

1925-1989

Florian TROJER M.A., Bozen

Die Produktion von Mythen im geschichtswissenschaftlichen

Forschungsprozess am Beispiel Michael

Gaismair und Tiroler Landesordnung

18.00 Uhr | Zusammenfassung

Prof. Dr. Christina ANTENHOFER, Salzburg

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page