2011_ATN_1983.JPG

KARL GRASSER. HOLZSCHNITTE

 

29. November 2019 – 6. Januar 2020

Mit dem Blick für das Wesentliche schildert Karl Grasser (geb. 1923) in seinen ausdrucksstarken Holzschnitten Menschen, Tiere und Landschaften aus seinem Umfeld. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl aus dem Spätwerk des vielseitigen Künstlers.

Titelmotiv.web.jpg

MARTIN RAINER. DAS WERK VOR DEM WERK

 

29. November 2019 - 6. Jänner 2020

Erstmals werden die Modelle des Bildhauers Martin Rainer (1923–2012) in einer Ausstellung gezeigt. Sie sind eine Art „Juwelierarbeit“ in Gips und geben Einblick in den Arbeitsprozess des Künstlers.

Rubatscher-Krippe.jpg

DIE ORIENTALISCHE KRIPPE VON ERIKA RUBATSCHER

 

29. November 2019 - 6. Jänner 2020

Die große Orientalische Krippe mit 43 bekleideten Figuren, ausgestellt in der Hofkirche, stammt aus Privatbesitz. Erika Prousch Rubatscher (1931–2009) schuf in den 1990er Jahren die Krippe nach dem Vorbild Konrad Lechners. In aufwändiger Kleinarbeit goss sie Köpfe und Gliedmaßen der Figuren und nähte deren Kleidung. Die Krippe zeigt sowohl die Anbetung der Hirten und als auch der Könige, die mit reichem Gefolge dem Christkind ihre Gaben darbringen.

Konrad Lechner (1901–1994), Prälat des Augustiner-Chorherrenstiftes Neustift, hatte sich maßgeblich für eine Erneuerung der Krippenkunst im Eisacktal eingesetzt. In der Umgebung von Brixen entstanden viele Hauskrippen nach seinem Vorbild.

schriftzug1.jpg

BEAUTY CASE. DIE SCHÖNHEIT DER SCHÖPFUNG BEWAHREN

 

31. August 2019 – 31. Oktober 2019

Conservare – Conversare. Was ist erhaltenswürdig? Wie ist das Verhältnis von Schönheit und Bewahrung – im Museum, in der Natur, in unserer Gesellschaft? Der Dialog von Kunstschätzen im Museum mit Werken zeitgenössischer Kunst enthüllt die Hofburg in Brixen als Beauty Case.

AliPaloma, Nicolò Degiorgis, Jasmine Deporta, Karin Ferrari, Kalter König, Manuela Kerer, Linda Jasmin Mayer, Petra Polli und Maria Walcher schufen eigens für die Ausstellung ein Kunstwerk.

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Künstlerbund, dem Institut De Pace Fidei und der Brixner Initiative Musik und Kirche.

Regensburg_Sandrart.tif

RENDEZVOUS MIT REGENSBURG.

KUNST AUS BRIXENS PARTNERSTADT

 

17. Mai 2019 – 11. August 2019

Kunstwerke erzählen von Regensburg und der reichen Geschichte der Stadt an der Donau. Seit 50 Jahren Partnerstadt von Brixen reichen die Beziehungen der beiden Städte ins Mittelalter zurück. Die Ausstellung spannt einen zeitlichen Bogen vom 10. bis zum 21. Jh. und zeigt Gemälde, Goldschmiedearbeiten, Grafiken und Skulpturen aus Regensburg und Brixen.

k1770a.tif

GESICHTER DES WASSERS.

IMPRESSIONEN AUS BRIXENS GESCHICHTE

 

9. Mai 2019 -  25. Mai 2019

Eisack und Rienz treffen in Brixen aufeinander. Anhand von historischen Bildern wird die Ambivalenz des Wassers aufgezeigt: Nutzen und Gefahr, Katastrophe und Segen.

Eine Kooperation von Stadtarchiv Brixen, Geschichtsverein Brixen und Hofburg Brixen.