PeterFellin.1800x900

Peter Fellin. Meditationen

Die Ausstellung in der Hofburg stellt Arbeiten von Peter Fellin ausgewählte Werke aus der Sammlung des Diözesanmuseums gegenüber. Der Untertitel „Meditation“ spielt auf die meditativ-religiöse Dimension in Fellins Werk an, die auch die Grundlage für die Gegenüberstellung bildet.

In einem Gespräch wird Kurator Andreas Hapkemeyer einzelne von Peter Fellins Schriftbildern mit mittelalterlichen Handschriften in Beziehung setzen. Schriften gehen bei Fellin letzten Endes auf das Buch, also die Heilige Schrift zurück. Und Fellins „Schreiber“ sind die Evangelisten, die das Neue Testament aufgezeichnet haben.

Die Ausstellung ist eine Zusammenarbeit mit der Stiftung Museion. Museum für moderne Kunst Bozen, aus dessen Bestand die Fellin-Werke stammen.

Das Kuratorengespräch mit Andreas Hapkemeyer ist eine Veranstaltung im Rahmen der “Brixner Tage des Buches”.

Donnerstag, 23. April 2020
Beginn: 18.30 Uhr
Eintritt frei