In dulci jubilo! Handgemalte Papierkrippen – Slg. Engelhardt

Mit Papierkrippen holten sich Familien das Weihnachtsgeschehen in ihre Stuben. Die farbenfrohen Krippenfiguren aus Papier wurden meist von lokalen Künstlern gemalt. Sie konnten durchaus zu umfangreichen Krippen zusammengestellt und mit Kulissenbildern ergänzt werden.

Die Krippen in der Ausstellung stammen vor allem aus Tirol und kamen als Schenkung von Dr. Werner Engelhardt in die Hofburg. Wegen der Zerbrechlichkeit und Lichtempfindlichkeit des Materials sind die meisten Krippen aus der umfangreichen Sammlung zum ersten Mal in einer Ausstellung in Brixen zu sehen.

Felsburg_GeburtChrist
Geburt Christi, Albrecht Steiner von Felsburg, 19. Jh., Gouache

 

Kuratorin: Johanna Bampi
Restaurierung, Gestaltung und Aufbau: Alexander Fohs, Restaurator für Bibliotheks- und Archivgut

 

Papierkrippen in Tirol
Einen Einblick in die Schätze der Hofburg Brixen gibt die virtuelle Ausstellung auf dem Portal der Kulturgüter in Südtirol.