Eduard Thöny

Eduard Thöny (1866–1950) war Zeichner, Karikaturist und Maler. Geboren in Brixen wuchs Thöny in München auf. Für die Münchner Zeitschrift „Simplicissimus“ zeichnete er unzählige Blätter mit Motiven aus dem Militär-, Studenten- und Gesellschaftsleben. Die Ausstellung zeigt Zeichnungen für den „Simplicissimus“ und rare Ölgemälde von Eduard Thöny sowie kaum bekannte Skulpturen seines Vaters Christian Thöni. Zur Ausstellung erscheint ein umfassender Katalog.

Eduard Thöny, Sein Ideal, 1920
Eduard Thöny
Sein Ideal, 1920
Tusche, Deckweiß,
29 × 24 cm

Zu seinem 150. Geburtstag wird der Südtiroler Eduard Thöny, Absolvent der Münchner Kunstakademie, in Brixen mit einer Ausstellung seiner Zeichnungen und Gemälde gewürdigt. Im Mittelpunkt stehen seine politisch-kritischen, überlebenswahren und unterhaltsamen Bilder für die Münchner Satire-Zeitschrift „Simplicissimus“.

Eduard Thöny, Simplicissimus
Simplicissimus (verschiedene Jahrgänge)
Zeichnungen: Eduard Thöny

Neben Werken von Eduard Thöny (1866–1950) zeigt die Ausstellung auch Skulpturen vom Vater Christian Thöni (1836–1902), die zum ersten Mal in Südtirol zu sehen sind. Christian Thöni stammte aus St. Valentin auf der Haide, war Holzbildhauer, arbeitete für kurze Zeit in Paris und in bischöflichem Dienst in Brixen. Auf Anregung seines Freundes Franz Defregger übersiedelte er 1873 samt Familie nach München. Eduard Thöny blieb in Bayern und lebte am Ammersee. Dennoch riss die Verbindung zur Heimat seines Vaters im Vinschgau nie ab. Sie wird sowohl in der Ausstellung als auch im Katalog dokumentiert.

Eduard Thöny Notleidende Agrarier, 1899
Eduard Thöny
Notleidende Agrarier, 1899
Tusche, Deckweiß, Deckfarben
auf Rasterpapier, 29,5 × 26 cm
Eduard Thöny, Friedenskundgebung, 1908
Eduard Thöny
Friedenskundgebung, 1908
Mischtechnik auf Karton,
22,5 × 29 cm

Eduard Thöny Katalog

Die Ausstellung wird von einem Katalog mit wissenschaftlichen Beiträgen von Hans Haider, Dagmar von Kessel, Hans Heiss und Carl Kraus begleitet, ergänzt mit einem Essay von Golo Mann.

Eduard Thöny: Konturen Figuren Naturen
ISBN 978–88–88570–27–3
248 Seiten, 19 Euro
Der Katalog zur Ausstellung ist in der Hofburg erhältlich.

Öffnungszeiten der Ausstellung
19.3.– 31.7.2016
Dienstag bis Sonntag 10–17 Uhr
Karfreitag, 25.3.16: 10–14 Uhr

Wegen des großen Interesses wird die Ausstellung bis zum 31. Juli 2016 verlängert. Wir bedanken uns bei allen Leihgebern für ihr großzügiges Entgegenkommen.


Thoeny_Sponsors01