500 Jahre Perspektivenwechsel. Aspekte der Tiroler Kirchengeschichte im Spiegel eines neu erschlossenen Aktenbestands im Diözesanarchiv Brixen

Alexander von Hohenbühel, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Diözesanarchiv Brixen, gibt Einblick in die Reihe III der Konsistorialakten. Diese Akten, die einen Zeitraum von 500 Jahren (1468–1968) abdecken, berichten von der geistlichen Verwaltung der Diözese Brixen. Einzelne Beispiele werfen auch interessante Schlaglichter auf die allgemeine Religions- und Kirchen-, Sozial- und Kulturgeschichte.
Der Archivbestand wurde vom Referenten in achtmonatiger Arbeit verzeichnet und damit der Forschung sowie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Er umfasst knapp 2000 Verzeichniseinheiten.

Donnerstag, 6. Juni 2019
Beginn: 18 Uhr
Kaisersaal der Hofburg

Eintritt frei

Das Projekt wurde durch die freundliche Förderung der Stiftung Südtiroler Sparkasse möglich gemacht.